Hochzeits-Checkliste für den Bräutigam

Herzlichen Glückwunsch – auf die Frage aller Fragen hat dein Herzblatt mit „Ja“ geantwortet! Doch jetzt fängt der Spaß erst richtig an: Hier findest Du eine praktische Checkliste mit den wichtigsten Aufgaben des Bräutigams während der Hochzeitsvorbereitungen.

Bräutigam im Hochzeitsanzug
12 Monate vorher

• Überleg dir gemeinsam mit deiner Braut, wo ihr eure Zeremonie und euren Empfang abhalten wollt. Kirche, Standesamt, zwei-in-eins standesamtliche Trauung an eurer Traumlocation am Seeufer? Die besten Plätze sind schnell vergeben, besonders in den Sommer- und Herbstmonaten. Fangt an, euch nach Locations umzusehen, sobald ihr wisst wie viele Gäste ihr einladen möchtet – und wie viel Budget ihr zur Verfügung habt.

• Finde heraus, wen du wirklich bei der Hochzeit dabei haben möchtest, und wer dir an deinem großen Tag nicht unbedingt fehlen wird. Entscheide dich und beginne gemeinsam mit deiner Braut mit der Erstellung Ihrer Gästeliste. Deine Eltern möchten wahrscheinlich auch ein Wörtchen mitreden. Zögere jedoch nicht, bei Menschen, die du auf keinen Fall auf deiner Hochzeit sehen möchtest, dein Veto einzulegen.

• Wähle deinen Trauzeugen. Sei sorgfältig bei deiner Wahl, immerhin soll dir dein Trauzeuge am Hochzeitstag hilfreich zur Seite stehen – und einen unvergesslichen Junggesellenabschied organisieren.

• Denkt darüber nach, was ihr euch als Hochzeitsgeschenk wünscht. Geldbeiträge zur Finanzierung der Hochzeit, ein Reisekonto beim Reisebüro für eure Hochzeitsreise, Spenden für eine Charity eurer Wahl. Oder ihr stellt eine Hochzeitsliste auf mit vielen schönen Dingen für euren gemeinsamen Haushalt, die ihr wirklich gebrauchen könnt.

 

9 Monate vorher

• Stell eine Playlist mit euren Lieblingsliedern zusammen, immerhin kennst du den Musikgeschmack deiner Braut sehr gut, nicht wahr? Sieh dich nach Bands und DJs um und hör dich rein, welche Künstler zu euch passen. Achte darauf, Referenzen zu erhalten und den DJ oder die Band, die ihr unter Vertrag nehmen wollt in Action zu erleben – und zwar auf einer Hochzeit, nicht bei irgendeinem Clubbing.

• Die Gästeliste sollte jetzt fertig sein – versendet die Save-the-Date Karten


6 Monate vorher

• Plane euren Honeymoon. Werdet ihr auf den Malediven flittern? Oder liegt euer Paradies in den heimischen Bergen oder einer der Metropolen der Welt? (Überprüfe bei Fernreisen, welche Art von Reisedokumenten oder Visa ihr brauchen werdet und beantragt sie rechtzeitig.) Auch wenn ihr die Flitterwochen gemeinsam plant: Buche einen Ausflug oder eine Aktion, mit der du deine Braut im Urlaub überraschen kannst.

• Lerne tanzen – oder frisch deine Tanzkenntnisse auf. Besuch mit deiner zukünftigen Frau einen Workshop oder einen Crashkurs.


• Wer fährt? Organisiere Fahrzeuge von der Zeremonie zum Empfang, falls ihr mehr als eine Location habt. Denke an eine edle Hochzeitslimousine oder eine romantische Hochzeitskutsche – U-Bahn fahren entfällt definitiv!


• Versendet die Einladungen. Es gehört auch zu den Aufgaben des Bräutigams, fehlende Antworten auf die Einladungen seines Anteils der Gästeliste einzuholen.


Brautpaar am Wasser

4 Monate vorher

• Essen und Trinken hält nicht nur Leib und Seele zusammen, sondern auch eure Hochzeitsgäste bei Laune. Sucht Hochzeitsmenü, Hochzeitswein und Hochzeitstorte aus, unterstütze deine Liebste tatkräftig mit deinem Expertenrat als Gourmet.


3 Monate vorher

• Das Brautkleid ist bestimmt schon bestellt, fehlt noch das Outfit des Bräutigams! Vom schlichten Dreiteiler bis zum Hochzeitskilt ist alles möglich – dein Hochzeitsanzug muss unbedingt zum Stile der Hochzeit passen! Wähle ein Outfit, in dem du dich wohlfühlst und das trotzdem mit dem Brautkleid harmoniert. Da du selbst das Brautkleid ja nicht sehen darfst, unterstützen dich deine Braut und dein Trauzeuge bestimmt gern bei der Wahl des Hochzeitsanzugs

 • Bestellt eure Eheringe und gebt die Gravur in Auftrag. Überprüf die Gravur. Wenn du die Gravur überprüft hast, überprüfe sie nochmal. Das Abholen und der Kauf der Eheringe ist übrigens zu 100 % deine Aufgabe als Bräutigam.

 

6 bis 8 Wochen vorher

• Such eine Morgengabe für deine Verlobte aus, sei nicht knausrig, immerhin hast du ja deinen Schatz gefunden. Denk daran, das Geschenk schön zu verpacken und eine liebe Glückwunschkarte dazu zu legen!


• Auch die perfekten Trauzeugen verdienen Geschenke, immerhin sind sie tatkräftiger moralischer Beistand während der ganzen Hochzeitsvorbereitungen. Such etwas Gescheites aus, nimm von Tischuntersetzern oder Brieföffnern Abstand!

 

2 Wochen vorher

• Unternimm mit deiner zukünftigen Frau etwas wirklich Romantisches.


• Feiere Junggesellenabschied – lass es krachen, aber mach keinen Blödsinn!

 

1 Woche vorher

• Check deine Ansprache. Es wird von dir erwartet, auf dem Hochzeitsempfang ein paar Worte zu sprechen. Eloquent muss die Rede nicht sein, aber authentisch und herzlich.


• Geh zum Friseur


Der Tag zuvor

• Schreib deiner Braut ein paar liebevolle Zeilen, und leg sie irgendwo hin, wo sie die Botschaft auf jeden Fall findet, besonders wenn du sie am Morgen der Hochzeit nicht siehst. Geht zum Altar mit dem wunderbaren Gefühl, alles richtig zu machen!


 
Blumen Jezik
Galerie Moha
Teller
Braut & Bräutigam
Schmuckdesignerin Sandra Scheibe
Layout & Design: 3Xmedia | CMS & Programmierung: lemontree.at